Bluse Kirsten von Zierstoffe zur SeiteNähen für mich

Bienen-Bluse Kirsten – und was zu gewinnen!

– enthält Werbung* –

Letzte Woche war ich so fokussiert auf das Moderieren der neuen Linkparty Sew La La, dass ich gar nicht dazu gekommen bin, einen eigenen Blogpost zu schreiben – aber das hole ich heute nach! Wird dann natürlich am Donnerstag bei Sew La La verlinkt – die Party findet zwar donnerstags statt, aber der Post muss nicht von Donnerstag sein! Und es gibt heute neben meinem ersten Sew La La-Post noch eine zweite Premiere, dies ist nämlich mein erster Kooperations-Post! Als Britta von Zierstoff mich vor einiger Zeit fragte, ob ich gerne eines ihrer Schnittmuster vernähen möchte, war ich zunächst sehr skeptisch. Ich komme derzeit nicht so viel zum Nähen, von Zierstoff hatte ich noch nie gehört – und in der knappen Zeit möchte ich nur Sachen nähen, auf die ich wirklich Lust habe. Aber als ich auf den Onlineshop gegangen bin, ist mir die Bluse Kirsten sofort ins Auge gestochen. Ich bin immer auf der Suche nach Oberteilen, die ich sowohl in der Arbeit als auch in der Freizeit tragen kann, und Kirsten erfüllt die Voraussetzungen: Eine doppellagige Rückenpasse, Prinzessnähte vorne und hinten, Maschetten und Ärmelschlitz – viele schöne Verarbeitungsdetails, aber trotzdem ein schön lässiger Schnitt! Und so habe ich Britta kurzerhand zugesagt. Kurze Zeit hatte ich den PDF-Schnitt im Emailfach und ein wunderschön gestreifter Viskose-Stoff im Briefkasten.

(mehr …)

Continue Reading
Molly Top von Sew Over ItNähen für mich

Lieblings-Top Molly von Sew Over It

This post is also availabe in English!

Nachdem ich Euch im letzten Kleidungs-Post mit meinem Chiffon-Sixties-Kleid eines meiner unpraktischsten “Me-Mades” gezeigt habe, geht es heute um meine Allzweck-Waffe: Das Molly Top von Sew Over It. Ich nähe bisher sehr selten dasselbe Schnittmuster mehr als einmal – zu groß ist meine Schnittmustersammlung, und zu neugierig bin ich auf neue Näh-Techniken und Schnittführungen. Aber Molly hat sich in mein Herz geschlichen. (mehr …)

Continue Reading
Nähen für mich

Überraschungs-Hit Porto Cardigan von Hummelhonig

This post is also available in English!

In den Porto Cardigan von Hummelhonig habe ich mich schock-verliebt. Während ich letzten Oktober auf der anNäherung Süd in Würzburg an meinem Opal Cardigan werkelte, habe ich am immer wieder vollkommen fasziniert die Jacke gemustert, die eine der anderen Mädels am Nebentisch trug. Sah so kuschelig aus, und irgendwie auch raffiniert! Die Rückfrage ergab, dass es sich um das Schnittmuster Porto aus dem (mir bis dahin unbekannten) Hause Hummelhonig handelte. Ein Cardigan, der nur aus Rechtecken besteht und dadurch den interessanten, „trapez-artigen“ Fall bekommt: Ein großes Rechteck für den „Korpus“, zwei Rechtecke für die Ärmel und zwei zusammengenähte Rechtecke für die Kante. (mehr …)

Continue Reading
Nähen für mich

Mein Opal-Style

This blog post is also available in English!

Cardigans gab es eigentlich bisher nicht so wirklich in meiner Garderobe. Höchstens eine schmale schwarze Strickjacke für den Sommer, wenn es zu kalt fürs T-Shirt, aber zu warm für einen Pullover ist. Aber „richtige“ Cardigans, die ein „richtiger“ Outfit-Bestandteil sind? Auf gar keinen Fall! Die haben mich immer zu sehr an meinen Opa erinnert, der sehr gerne solche „jugendlichen Jacken“ trug. Nicht falsch verstehen, ich mochte meinen Opa sehr, aber ich wollte mich nie unbedingt wie er kleiden! Aber ich schweife ab. (mehr …)

Continue Reading
Nähen für mich

Toaster #2 – Was lange währt, wird endlich gut

This post is also available in English!

In meinem letzten Post zum Molly-Top habe ich von meiner chaotischen Näh-Planung erzählt, und wie diese immer dazu führt, dass ich Projekte, die ich eigentlich sofort machen wollte, in der Regel erst Monate später beginne. Dieser Toaster #2 von SewHouse7 ist ein Parade-Beispiel dafür… Ins Auge gefallen ist er mir sofort, als SewHouse7 ihn herausgebracht hat. Mir hat die Ausschnitt-Form total gut gefallen, und auch die Schlitze an der Seite. Als Nähconnection dann das Cozy Sweater Bundle rausgebracht hat (gibt es leider nicht mehr), bei dem Toaster #1 und #2 enthalten waren, habe ich zugegriffen. (mehr …)

Continue Reading
Nähen für mich

Meine chaotische Molly

This post is also available in English!

Ich bin eigentlich ein sehr organisierter Mensch. Ich habe To-Do-Listen für alle Lebenslagen, plane unsere Reisen generalstabsmäßig durch und habe alle meine Weihnachtsgeschenke schon im Oktober am Start. Außer beim Nähen – da verschwindet mein planerisches Talent komplett. Nichts mit schön in Bullet-Journals notierten Näh-Projekten mit Stoff-Auswahl und einer Reihenfolge, in der das dann alles für den Frühling/Sommer/Herbst genäht wird.

(mehr …)

Continue Reading
Nähen für mich

Sorbetto und ich

Hallo Ihr Lieben!

Tja, was soll ich sagen. Das mit Sorbetto und mir, das läuft nicht so gut. Ich glaub sogar, aus uns wird nichts mehr. Dabei schien die ganze Sache nach ein paar Startschwierigkeiten recht vielversprechend zu sein… Aber von vorne: Recht früh in meiner Näh-Karriere habe ich den kostenlosen Schnitt „Sorbetto“ von Colette Patterns entdeckt. Der Schnitt enthält mehrere Varianten, mit und ohne Ärmel und mit oder ohne eine Falte im Oberteil. Mir hatte es besonders die Variante mit Falte angetan, das Detail macht für mich aus dem Basic-Schnitt ein besonderes Oberteil. Aber umgesetzt habe ich das Näh-Projekt dann erstmal doch nicht, weil ich so viele andere schöne Schnitte entdeckt habe. (mehr …)

Continue Reading
Coco von Tilly and The ButtonsNähen für mich

Unfreiwilliger Coco-Hack

This post is also available in English!

Hallo Ihr Lieben,

Als ich mein erstes Coco-Kleid von Tilly and The Buttons genäht habe, habe ich schon während des Nähens beschlossen, dass ich von dem Schnitt unbedingt noch eine Pulli-Variante brauche. Ich bin so begeistert von dem „Jackie-Kennedy/60ies-Rollkragen“, und ich wollte den auch zu Jeans tragen können. Außerdem ist in dem Schnittmusterbogen bereits eine Saum-Linie für einen Pulli eingezeichnet, ich dachte also: Eine schnelle Sache!

(mehr …)

Continue Reading
SewHouse7 Toaster #1 RollkragenNähen für mich

Toaster die Zweite

This post is also available in English!

Hallo ihr Lieben,

eigentlich war ich schon total auf Frühling eingestellt. Die Krokusse und Glockenblumen haben geblüht, ich hatte mein Standup-Paddle Board schon das erste Mal zu Wasser gelassen und auf meinem Schneidetisch lag eine schöne geblümte Viskose und ein Schnitt für ein Hemdblusenkleid für den Frühling. Und dann kam der Schnee. Es hat Ende April in München tatsächlich so viel geschneit, dass der Schnee sogar liegen geblieben ist. Weg war die Lust auf das Hemdblusenkleid, da der Wunsch nach dicken Pullis. Da ist mir der kuschlige Sweatstoff eingefallen, den ich bei unserem Trip nach Edinburgh bei Remnant Kings gekauft hatte. Ich wollte ja nach meiner ersten beerenfarbenen Toaster #1-Variante sowieso nochmal eine Toaster-Version in dickerem Stoff nähen – und das miese Wetter war die Chance, das doch noch jetzt und nicht erst im Herbst zu tun (gut für den Stoff-Schrank, weil der Sweat ganz schön viel Platz wegnimmt). (mehr …)

Continue Reading
Nähen für mich

Agnes oder Jersey Nähen mit einer normalen Nähmaschine

This post is also available in English!

Hallo ihr Lieben!

Als ich angefangen habe zu nähen, habe ich mich (wie wahrscheinlich die meisten Anfänger) strikt an Webware gehalten. Ich habe zwar auf den Blogs und auf Instagram die Jersey-Shirts und –Kleider der andere bewundert, aber gleichzeitig war dort auch immer von „Ovis“ die Rede, und vom „overlocken“ und von den „Overlock-Messern“ und irgendwie hat mich das überfordert. Ich hab auf der 25 Jahre alten Pfaff von meiner Mutter genäht, und was eine Overlock-Maschine ist, musste ich erstmal googeln. Nach dem Googeln war ich dann überzeugt, dass man mit einer normalen Nähmaschine keine Stretch-Stoffe nähen kann, und dass ich damit halt warten muss, bis das Budget erstmal einen Ersatz für die Pfaff und irgendwann später dann vielleicht auch mal eine „Ovi“ hergibt. (mehr …)

Continue Reading