Molly Top von Sew Over It
Nähen für mich

Lieblings-Top Molly von Sew Over It

This post is also availabe in English!

Nachdem ich Euch im letzten Kleidungs-Post mit meinem Chiffon-Sixties-Kleid eines meiner unpraktischsten “Me-Mades” gezeigt habe, geht es heute um meine Allzweck-Waffe: Das Molly Top von Sew Over It. Ich nähe bisher sehr selten dasselbe Schnittmuster mehr als einmal – zu groß ist meine Schnittmustersammlung, und zu neugierig bin ich auf neue Näh-Techniken und Schnittführungen. Aber Molly hat sich in mein Herz geschlichen.

Molly Top von Sew Over It sitzend

 

Molly Top von Sew Over It

So sehr, dass ich das Schnittmuster schon dreimal genäht habe – einmal als tragbares Probestück, einmal, um meine Schnittmuster-Anpassung fürs Hohlkreuz zu optimieren, und jetzt nochmal, um den wunderschönen Streifen-Jersey von Sweet Mercerie zu verarbeiten. Der Schnitt ist einfach toll zum Kombinieren geeignet – ob eingesteckt im Bleistift-Rock, locker über die Jeans oder (mein aktueller Styling-Favorit) als lässiges Oberteil unterm Blazer im Büro.

Molly Top von Sew Over It

Eigentlich ist Molly in der Top-Version (es gibt das Schnittmuster auch als Kleid) für fließende, eher dünnere Stretch-Stoffe ausgelegt – aber man sieht an meinem festeren Modal-Jersey, dass das Shirt auch mit Stoffen mit mehr Stand funktioniert! Durch die Ärmel-Form von Molly ergibt sich mit dem Streifen ein interessantes Muster.

Molly Top von Sew Over It

Molly Top Sew Over It

Ich habe außerdem das Ausschnittbündchen längs zum Fadenlauf zugeschnitten, um einen zusätzlichen Hingucker mit anders laufenden Streifen am Halsausschnitt zu erhalten. Bei meinem Stoff hat das gut funktioniert, aber man sollte unbedingt testen, wie stark der Stoff sich in alle Richtungen dehnt – sonst hat man ein Halsbündchen, durch das der Kopf nicht mehr durchpasst! Bei meinem letzten Molly Top hatte ich das Problem, dass der Saum immer umklappt – durch den festeren Stoff hat sich das mit dieser Version erledigt. Immer wieder spannend zu sehen, wie anders ein Schnittmuster mit einem anderen Stoff wirkt.

Molly Top von Sew Over It

Top Molly von Sew Over It

 

Das war also bestimmt nicht das letzte Molly Top, das ich genäht habe – mein erstes „TNT pattern“ (= tried and true pattern) :-)! Da ich die Schnittmuster-Anpassungen im Post zu meiner Lippenstift-Molly sowie im Hohlkreuz-Anpassungs-Post ausführlich beschrieben habe, kommen wir ohne viele Umschweife und bevor es zum MeMadeMittwoch geht, zum Flying Needle-Nähblog-Fazit:

Schnittmuster: Molly Top aus dem ebook „Capsule Wardrobe – City Break“ von Sew Over It, in Größe 8 genäht

Stoff: gestreifter Modal Jersey von Sweet Mercerie

Anpassungen/Änderungen: Schnittmuster gekürzt und Hohlkreuzanpassung vorgenommen

Fazit: Mein erstes „Standard-Schnittmuster“ – es wird sicherlich noch so einige Mollies geben

Was ist mit Euch? Welche Schnittmuster habt ihr bereits mehrfach genäht, nach welchen greift ihr immer wieder?

Folge The Flying Needle auf Bloglovin

Molly Top von Sew Over It

10 Comments

  1. Ani Lorak

    Das gefällt mir: Dein TNT. Ich bin ein Fan von Frau Liese und Frau Marlene von Fritzi Schnittreif, wobei Frau Ließe mit 3 vor f rau Marlene führt. Ich gebe Dir recht, auch ich muss einige Schnitte noch testen…Viel gekauft und noch nicht genäht. Mal Sehen, ob ich heute am verregneten Mai dazu komme.

  2. Ani Lorak

    Das gefällt mir: Dein TNT. Ich bin ein Fan von Frau Liese und Frau Marlene von Fritzi Schnittreif, wobei Frau Ließe mit 3 vor Frau Marlene führt. Ich gebe Dir recht, auch ich muss einige Schnitte noch testen…Viel gekauft und noch nicht genäht. Mal Sehen, ob ich heute am verregneten Mai dazu komme.

  3. Sehr hübsch, die Kombination aus überschnittenen Schultern, aber eben nicht so weit und kastig geschnitten. Der Schnitt war mir bisher nicht aufgefallen. Danke fürs Zeigen! Und ja, Allzweck-Waffen braucht es eben auch. LG, Manuela

  4. Streifen gehen bei mir auch immer und deine Hohlkreuzanpassung gefällt mir sehr.
    Lieblingsschnitt ist bei mir Onion 3033, Chardon von Deer&Doe und Anna Dress von BHL und Gemma von named und … oje mir fallen zuviele ein 🙂
    Lieber Gruß
    Elke

  5. Toll, dein Streifenshirt! Solche Basic-Schnitte zum rauf und runter nähen und variieren sind unbezahlbar …
    Liebe Grüße von Doro

  6. Finde ich gut!!!!!!!!!!! Und passt traumhaft in diese Kulisse! LG Sarah

    1. Melanie

      Liebe Sarah, ganz lieben Danke!

  7. Schönes Shirt, ich kann gut verstehen, dass du den Schnitt so magst. Die lässigen Oversize-Ärmel trage ich auch super gerne und hab ebenfalls diese Woche ein neues Shirt mit überschnittenen Schultern fertig gestellt 🙂 Deine Variante mit Streifen ist wie ich finde ein echter Klassiker, den man gut kombinieren kann.
    LG, Jenny

    1. Melanie

      Hi Jennie, vielen Dank! Die überschnittenen Schultern habe ich tatsächlich erst entdeckt, als ich angefangen habe zu nähen – bei Kaufkleidung sah das bei mir irgendwie immer doof aus ;-)). Liebe Grüße, Melanie

  8. Das sieht richtig toll aus, vor allem mit den Streifen. Und es passt natürlich hervorragend in die Kulisse Deiner Fotos. so schön!

    LG Nadi

Leave a Reply

Required fields are marked*