Accessoires

Reisen mit leichtem Gepäck

This post is also available in English!

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich Euch zwei meiner mittlerweile unverzichtbaren Reisebegleiter zeigen: meine Messenger Bag und mein Reiseetui.

Die Messenger Bag:

Wir reisen recht häufig, und gerade auf Fernreisen hatte ich immer ein „Taschen-Problem“: Ich brauche eine Tasche, die ich für Tagesausflüge nutzen kann. An sich kein großes Problem, Taschen gibt es ja wie Sand am Meer, aber über die Zeit habe ich immer mehr Anforderungen an die perfekte Reise-Handtasche gesammelt… Sie darf nicht zu viel wiegen, weil ich sie den ganzen Tag tragen möchte und der Inhalt schon schwer genug ist. Es muss super viel rein gehen, weil ich vom Handtaschen-Inhalt her Mary Poppins ähnele ;-). Ich möchte sie umhängen können, weil mir ein Rucksack für heiße Länder zu warm ist, und eine „normale“ Handtasche im Weg umgeht. Die Tasche muss leicht waschbar sein, weil ich bei meiner hellen Haut tonnenweise Sonnencreme verwende, die irgendwann mindestens auf den Tragegurten, meist aber auch auf der Tasche landet. Und außerdem muss sie in den Reise-Rucksack „stopfbar“ sein, damit ich sie bei Bedarf schnell einpacken kann. Als ich zu nähen anfing, planten wir gerade eine Reise nach Sri Lanka, und auf einmal wurde mir klar: Ich kann meine perfekte Tasche ja jetzt nähen! Auf Pinterest war schnell ein Tutorial für eine Tasche gefunden, die grob meinen Ansprüchen entsprach: die Messenger Bag von Crazy Little Projects.

Allerdings hat diese Tasche keinen Reißverschluss, den wollte ich aber unbedingt haben – Handtaschen-Diebstahl-Sicherheit und so. Das Problem war aber mit einem zweiten Tutorial von Stitch Lab rasch gelöst – ich habe die beiden Anleitungen einfach kombiniert. Und weil ich grad so schön am Kombinieren war, habe ich gleich noch eine anknüpfbare Innentasche genäht, und zwar nach dem Muster von Pattydoo’s Shopper Wendy. Ich habe für den Außenstoff einen Baumwollstoff von Gütermann verwendet, den ich mit einer sehr steifen Bügel-Vlieseline verstärkt habe. Für das Futter habe ich einen schwereren Stoff vom Stoffmarkt Holland hergenommen. Eigentlich wäre das andersherum schlauer gewesen, innen den leichten und außen den schweren Stoff. Aber ich hatte damals noch nicht viel Erfahrung, und mir hat das Muster von dem Gütermann-Stoff so gut gefallen :-). Ich bin auch so mit dem Ergebnis sehr zufrieden – die Tasche war mit auf Sri Lanka, und mittlerweile auch bei drei weiteren Trips im Einsatz, und sie hält immer noch hervorragend!

Das Reiseetui:

Weil das mit dem Taschen-Nähen so hervorragend funktioniert hat (und ich noch Stoff über hatte), habe ich beschlossen, auch gleich mein zweites „Reise-Problem“ zu lösen: wohin mit den Reise-Unterlagen? Wir sind meistens mit dem Rucksack unterwegs, und ich wollte gerne eine robuste Mappe haben, in die ich alle wichtigen Unterlagen plus Pass, Kreditkarten etc hineinpacken kann. Meine Wahl fiel auf das Reiseetui von machwerk. Ich habe dafür meine ganzen rosa Stoffreste verarbeitet, und ich gebe zu: Es ist sehr rosa geworden :-).

Vielleicht ein bisschen zu rosa – mein Mann jedenfalls weigert sich, das Etui zu tragen… Macht aber nichts, weil zumindest von außen passt es hervorragend zu meiner Messenger Bag! Und es erfüllt genau seinen Zweck: Ich habe alle Unterlagen immer auf einen Griff parat, und kann sogar meinen Kindle bei Bedarf reinquetschen. Für das Klarsichtsfach habe ich eine ganz normale DINA4-Plastikhülle vernäht – das tut der Nähnadel nicht sehr gut, ich musste sie im Anschluss austauschen. Auch das Wenden ist ein bisschen trickreich, weil das Plastik etwas störrisch ist. Aber mit etwas Fingerspitzengefühl kriegt man alles gut hin, und die Lösung ist trotz zweiter Nadel günstiger als extra Material dafür zu kaufen.

So, das war jetzt ein extra-langer Beitrag, Glückwunsch an alle, die bis hierher durchgehalten haben. Und hier kommt das Flying Needle-Fazit:

Schnittmuster? Messenger Bag von Crazy Little Projects (kein eigentliches Schnittmuster, sondern ein Tutorial, anhand dessen man sein eigenes Schnittmuster entwirft; leider nur auf englisch); Reißverschluss-Tutorial von Stitch Lab (ebenfalls nur auf englisch); Innentasche vom Shopper Wendy von Pattydoo (kostenloses Schnittmuster); Reise-Etui von machwerk

Stoff? Baumwollstoffe von Gütermann und vom holländischen Stoffmarkt

Änderungen/Anpassungen? Schnittmuster für Messenger Bag nach meinen eigenen Vorstellungen entworfen, Reißverschluss hinzugefügt

Schwierigkeitsgrad? Die Tasche ist sehr einfach zu nähen; das Reiseetui ist teilweise etwas herausfordernd als Anfänger, weil so viel abzusteppen ist, aber eigentlich auch einfach

Fazit? Sowohl Messenger Bag als auch Reiseetui sind für mich beim Reisen mittlerweile unverzichtbar geworden, wenn sie kaputt gehen, werde ich auf alle Fälle Ersatz nähen!

Folge The Flying Needle auf Bloglovin!

Verlinkt bei Pinspiriert, Taschen und Täschchen, CreaDienstag, HandmadeonTuesday, Dienstagsdinge, Afterworksewing

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.