stiebner NähTour

Lust auf ein Nähwochenende?

Hallo Ihr Lieben,

es gibt gute Nachrichten! Die Termine für die Nähwochenenden der stiebnerNähtour für 2020 stehen fest! Es wird nächstes Jahr vier Termine geben – zwei in den bekannten Locations in Possenhofen und Burghausen, und zwei Termine in den neuen Locations Dinkelsbühl und Lindau.

Und eine weitere Neuerung gibt es: Für 2020 sind auch Buchungen im Doppelzimmer und Einzelzimmer möglich. Viele von Euch hatten in den letzten Jahren danach gefragt, deswegen freue ich mich ganz besonders, dass die Jugendherbergen das für kommendes Jahr möglich machen.

Die Termine für die Näh-Wochenenden:

7. – 9. Februar 2020 in Burghausen

24. – 26. April 2020 in Possenhofen

6. – 8. November 2020 in Lindau

27. – 29. November 2020 in Dinkelsbühl

Beim Programm ändert sich nichts: Die Nähwochenenden starten wie gehabt am Freitag Nachmittag mit der Anreise ab ca. 15 Uhr. Gemeinsames Abendessen gibt es dann um 18 Uhr, und um 19 Uhr findet die offizielle Begrüßung statt (damit auch alle, die länger arbeiten müssen, nichts verpassen). Genäht werden kann bis tief in die Nacht, und weiter geht’s an den Maschinen am Samstag. Sonntag machen wir gegen 15 Uhr Schluss, wobei jeder dann fahren kann, wann es für ihn passt.

Im Preis inbegriffen sind 2 Übernachtungen mit Frühstück in der gewählten Zimmerkategorie, zwei Abend- und zwei Mittagessen sowie Kaffeepausen am Samstag und am Sonntag. Und natürlich der Nahplatz mit Stromanschluss! Die Nähmaschine und die Näh-Projekte müssen selbst mitgebracht werden.

Was kostet das Näh-Wochenende?

Die Preise sind abhängig von der Location und der gewählten Zimmerkategorie. Und damit kommen wir zu einer weiteren Neuerung: Ab 2020 können die Näh-Wochenenden direkt über die Jugendherbergen gebucht werden. Mein Job bei uns im Verlag hält mich im Moment so sehr auf Trab, dass ich die An- und Abmeldungen und das Koordinieren der Bezahlung leider nicht mehr selbst betreuen kann. Und weil ich die Näh-Wochenenden sonst hätte ruhen lassen müssen, hat sich der Jugendherbergsverband bereit erklärt, das Anmelde-Management zu übernehmen – yay!

Für Euch bedeutet das, dass Ihr alle Infos auf den Webseiten der Jugendherbergen findet (Links folgen gleich) und Euch auch dort anmelden könnt. Achtung: Sollten die Plätze übers Buchungstool ausgebucht sein, könnt ihr euer Glück auch per Mail direkt bei der Jugendherberge versuchen. Hier also die Links:

Jugendherberge Burghausen: Infos & Buchungstool oder Emailadresse burghausen@jugendherberge.de

Jugendherberge Possenhofen: Infos & Buchungstool oder Emailadresse possenhofen@jugendherberge.de

Jugendherberge Lindau: Infos & Buchungstool oder Emailadresse lindau@jugendherberge.de

Jugendherberge Dinkelsbühl: Infos & Buchungstool oder Emailadresse info@jugendherberge-dkb.de

Ich freue mich schon sehr auf die Näh-Wochenenden 2020, und darauf, viele von Euch dort zu sehen! Wenn Ihr ansonsten noch Fragen zu dem Thema habt, könnt ihr mir gerne jederzeit eine Email an melanie@theflyingneedle.de oder m.stiebner@stiebner.com schreiben!

Unser Nähraum in Possenhofen mit Blick auf den Starnberger See – okay, ein bisschen versteckt, aber wenn man genau hinguckt…

Verlinkt bei Du für Dich am Donnerstag

Continue Reading
Nähen für mich

Meine erste selbstgenähte Hose – Chi Town Chinos von Alina Sewing

[Werbung wegen Markennennung und Verlinkung]

Halloooooo!!! Hier bin ich wieder :-)! Ist da noch jemand?!

Die letzten Monate war es ruhig hier auf dem Blog. Mit “ruhig” meine ich: Gar nichts ist passiert :-). Die Arbeit im Verlag hält mich auf Trab, ein Thema jagt das nächste, und damit ist die Zeit für alles andere knapp. Bzw. nicht vorhanden. Aber ich will mich nicht beklagen – ich habe jeden Tag so viel Spaß! Nur zum Nähen komme ich nicht, und zum Bloggen noch viel weniger. Nähtechnisch bin ich immer noch nicht mit meiner Ninot Jacket fertig, die ich nach Weihnachten (!) angefangen habe….

Aber heute morgen schien die Sonne, und ich griff nach langer Zeit mal wieder in den „Sommer-Klamotten-Stapel“. Und habe dabei meine Chi Town Chino in die Hände bekommen – meine erste selbstgenähte Hose! Fotos hatte ich schon letzten Herbst gemacht, daher der schnelle Entschluss, meine Freude über das Projekt mit Euch zu teilen und die Hose heute hier zu zeigen.

(mehr …)

Continue Reading
Chloe Coat von Sew Over It #12ausdemStoffregalNähen für mich

#12ausdemStoffregal – Im Februar sind zwei füreinander gemacht!

[Werbung wegen Produktverlinkung]

„Füreinander gemacht“ heißt das Februar-Motto der #12ausdemStoffregal-Challenge von Tweed and Greet – und das war genau der Gedanke, den ich hatte, also ich die beiden Stoffe für meinen Chloe Coat ausgesucht habe. Ich schummele mit diesem Beitrag ein bisschen, weil ich den Chloe Coat bereits über Weihnachten genäht habe, als die Challenge noch gar nicht lief. Aber weil das Gefühl so gut passt, zeige ich Euch den Mantel trotzdem für das Februar-Motto! (mehr …)

Continue Reading
Taschen an Kleidungsstücken perfekt genäht TitelbildInspiration und Unterwegs

#nähbuchDienstag: Taschen an Kleidungsstücken perfekt genäht

[Werbung aufgrund von Produktverlinkung]

Da hatte ich in meinem Jahresrückblick vollmundig angekündigt, den #nähbuchDienstag fortzusetzen, und dann habe ich die erste Ausgabe gleich vergessen! Jetzt gibt es eine “Doppel-Nummer” für Januar und Februar 😊. Dank meines chaotischen Januars habe ich die Buchauswahl diesmal ohne Insta-Voting und nur nach meinem persönlichen Geschmack getroffen. Wir schauen uns heute  „Taschen an Kleidungsstücken perfekt genäht“ von Yushiko Mizuno an. Das Buch hatte ich über die Weihnachtsferien stark in Gebrauch, und zwar als ich bei der Paspeltasche von meinem aktuellen Projekt (der Ninot Jacket von Pauline Alice) nicht weitergekommen bin. Und dabei habe ich entdeckt, was für eine Know-How-Fülle auf den schlanken 72 Seiten verbirgt! (mehr …)

Continue Reading
Struktur im Stoffregal #12ausdemStoffregal TitelbildInspiration und Unterwegs

#12ausdemStoffregal – Im Januar heißt es: Struktur!

[Werbung wegen Produktverlinkung]

Ich bin ein sehr strukturierter Mensch. Ich schreibe gerne Listen, ich hake Listen gerne ab, und ich finde, es ist nie zu früh, den nächsten Urlaub oder die nächste Party zu planen (natürlich mit der Hilfe von Listen 😊). Ich war daher vom Januar-Motto von Selmins Aktion #12ausdemStoffregal begeistert: „Struktur“! Das Motto lässt sich sehr breit interpretieren, aber für mich war sofort klar, dass meine Interpretation in die Richtung „Struktur im Stofflager“ geht. Ich habe also am 2. Januar alle meine Stoffe im Wohnzimmer ausgebreitet (sehr zur Freude meines Mannes) und angefangen zu sortieren. (mehr …)

Continue Reading
Stoff Kaufen London Goldhawk Road TitelbildInspiration und Unterwegs

Stoff Kaufen in London – Teil 2: Goldhawk Road

Werbung aufgrund von Verlinkungen

Willkommen bei Teil 2 meines Städte-Guides für den Stoffkauf in London! Meine Tipps für den Stoffkauf in London-Islington konntet Ihr bereits lesen, heute kommen wir zur Goldhawk Road. Die Goldhawk Road ist ja fast schon so was wie in Mythos in der Näh-Community – besonders in der englischen, aber der Ruf ist auch schon ein bisschen nach Deutschland geschwappt. Dementsprechend neugierig war ich auch auf dieses „Mekka“ des Stoffkaufs! Der Weg zur Goldhawk Road ist ziemlich lang – die Straße und die zugehörige Ubahn-Station liegen ein ganzes Stück außerhalb des Zentrums. Einen halben Tag sollte man sich für einen Besuch schon Zeit nehmen mit „An- und Abreise“. Wenn man aus der Ubahn kommt, erkennt man gleich, warum über die Goldhawk Road so viel gesprochen wird: Die ganze Straße entlang reiht sich ein Stoffgeschäft ans andere. Bei mir setzt da immer recht schnell die Überforderung ein, glücklicherweise hatte mir Bianca von Sleepless in Bavaria ein paar gute Tipps gegeben.

(mehr …)

Continue Reading
Inspiration und Unterwegs

Tschüss 2018, hallo 2019!

Und zack, schon wieder ist ein Jahr rum! Für mich war es ein sehr aufregendes Jahr, sowohl näh-technisch als auch im “normalen” Leben – Zeit also für einen Jahresrückblick! Und es kann ja auch nicht schaden, sich um das kommende Jahr ein paar Gedanken zu machen :-).

2018 war für mich ein sehr aufregendes Jahr – näh-technisch habe ich mich ziemlich weiterentwickelt, ich habe ein paar Kurse besucht und bin mit eigenen Näh-Wochenenden und der Link-Party Sew La La gestartet. Der Blog hat ein mit dem #nähbuchDienstag und den Stoffkauf-Städteguides ein bisschen mehr Struktur bekommen, und mein Tutorial für die Hohlkreuzanpassung war ein großer Hit bei Euch! Auch abseits des Nähens war eine große Veränderung angesagt: Nach 15 Jahren Finance-Tätigkeit in unterschiedlichen Medienkonzernen habe ich mich dazu entschieden, in den Verlag meiner Familie einzusteigen, den Stiebner Verlag. Ich hatte lange mit der Entscheidung gerungen, weil ich eigentlich nie selbständig sein wollte – aber im Moment kann ich sagen: alles richtig gemacht! Stiebner macht Handarbeits- und Sportbücher – ich liebe Bücher, und ich liebe Handarbeiten, und der Sport wächst mir auch immer mehr ans Herz :-). Mein Arbeitsalltag ist aufregend und abwechslungsreich und sehr viel voller, als ich es eigentlich vor hatte – aber ich genieße die Selbstbestimmtheit und die Freiheit, meine eigenen Ideen umzusetzen. (mehr …)

Continue Reading
Sew Caroline Hängerkleid zur SeiteNähen für mich

Ein Sommerkleid für die Weihnachtsparty

Werbung aufgrund von Produktnennung und Verlinkungen*

Heute ist es Zeit für die Weihnachtsausgabe vom Sew La La-Nähen aus Büchern Special! Und da wollte ich Euch doch auch mal ein Kleid zeigen, dass ich aus einem Buch genäht habe. Und zwar ein Sommerkleid. Mitten im Winter. Das nenne ich mal Wandlungsfähigkeit 😊! Es handelt sich übrigens um das Hängerkleid aus dem Buch Weekend Style. Und der Einsatz als „Winter-Party-Kleid“ hat sich eher zufällig ergeben. (mehr …)

Continue Reading
Stoff kaufen London IslingtonInspiration und Unterwegs

Stoff Kaufen in London – Teil 1: Islington

Werbung aufgrund von Verlinkungen

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich meinen letzten Städte-Guide für den Stoffkauf geschrieben habe – ein ganzes halbes Jahr! Letztes Mal ging es um meine Heimatstadt München, heute will ich Euch mit nach London nehmen. Ich habe im April ein verlängertes Wochenende verbracht und einen Schnittkurs bei Ray Stitch belegt – darüber hatte ich Euch ja schon berichtet. Und wenn man als Hobbyschneider in London ist, müssen natürlich auch die Stoffgeschäfte besucht werden! Ich war tatsächlich in sehr vielen Läden – damit es kein kilometerlanger Text wird, habe ich den Blogpost in drei Teile geteilt. Heute starten wir mit den Läden in Islington, dann folgt die Goldhawk-Road, und zum Abschluss die wunderbaren Läden in Soho. Wie immer gilt: wer nicht viel Zeit hat, der findet die jeweilige Zusammenfassung der Adressen am Ende der Posts – für alle anderen gibt’s jetzt Bilder und Detailinfos!

(mehr …)

Continue Reading
Der grosse Fotoguide für die perfekte Passform_TitelbildInspiration und Unterwegs

#nähbuchDienstag: Lieblings-Nähbuch Der große Fotoguide für die perfekte Passform

Werbung aufgrund von Produktnennungen und Verlinkungen*

Willkommen beim letzten #nähbuchDienstag in 2018! Es ist zwar erst November – aber der letzte Dienstag im Dezember liegt so schön in der Weihnachtszeit, dass ich entschieden habe, die Dezember-Edition zugunsten der Weihnachts-Entspannung ausfallen zu lassen 😊. Bevor wir einen Blick in das November-Buch „Der große Fotoguide für die perfekte Passform“ werfen, möchte ich Euch allen ein großes Danke schön sagen: Ich habe so viele positive Rückmeldungen auf die Serie #nähbuchDienstag bekommen, so viele Kommentare und private Nachrichten – es freut mich sehr, dass Euch die Artikel gefallen! Ursprünglich wollte ich die Serie nur ein Jahr laufen lassen, aber danke Eures schönen Feedbacks habe ich entschieden, sie um ein Jahr zu verlängern und auch in 2019 einmal im Monat ein besonderes Näh-Buch vorzustellen. Einen Überblick über die in 2018 vorgestellten Büchern findet Ihr am Ende dieses Artikels, aber jetzt schauen wir uns erstmal das Buch für diese Ausgabe an: Der große Fotoguide für die perfekte Passform!

(mehr …)

Continue Reading