Inspiration und Unterwegs

Stoff kaufen in Wien

This blog post is also available in English!

Hallo Ihr Lieben!

Vor einigen Wochen habe ich ein langes Wochenende in Wien auf Familienbesuch verbracht. Da alle anderen Familienmitglieder am Freitag arbeiten mussten, hatte ich einen gemütlichen Tag Zeit, durch die Wiener Innenstadt zu streifen und – was sonst! – Stoffgeschäfte zu besuchen. Vorwarnung: Ich war sehr begeistert vom Angebot und habe VIELE Fotos gemacht, das wird also ein langer Post! Wer lieber nur ein paar schnelle Tipps/Anlaufstellen für den Stoffkauf in Wien haben möchte, kann direkt ans Ende scrollen, ich habe alle Adressen dort aufgeführt.

Mein erster Stopp war der „Stoffkeller“ im 2. Bezirk, in der Ennsgasse 7. Von außen sehr unscheinbar, bietet der „Stoffkeller“ eine sehr ordentliche Auswahl. Neben Jersey und Baumwoll-Stoffen in allen möglichen Farben (uni) gibt es auch den ein oder anderen Stoffschatz. Und außerdem eine riesige Auswahl an Knöpfen! Mein Eindruck ist allerdings, dass der Laden sein Hauptgeschäft übers Internet macht. Er ist nicht so charmant eingerichtet wie manch anderer Stoffladen in Wien, und als ich da war, fand gerade ein großes „Stoff-Fotoshooting“ für die Webseite statt (was wiederum sehr spannend zu beobachten war). In Summe würde ich sagen: Wer in der Nähe ist, sollte beim „Stoffkeller“ vorbeischauen. Extra hinfahren lohnt sich aus meiner Sicht eher nicht.

Der Eingang zum „Stoffkeller“
Stoffauswahl im „Stoffkeller“
Knopfauswahl im „Stoffkeller“
Einer der „Raritäten“ im „Stoffkeller“: Pailettenstoffe

Auf dem Weg weiter in die Innenstadt zu meinem nächsten Ziel, dem „Stoffsalon“ im 7. Bezirk, habe ich erstmal einen Frühstückshalt eingelegt, und zwar beim wunderbaren Café „Motto am Fluss“. Wer in der Nähe ist, das Café ist absolut empfehlenswert! Man sitzt, wie der Name schon sagt, mit Blick auf den Fluß, und die Frühstücksauswahl ist groß. Frisch gestärkt ging es weiter Richtung „Stoffsalon“ – und vorbei an einem „Zufallsfund“: Dem Laden „Guate Stoffe“. „Guate Stoffe“ in der Westbahnstraße 37 (ebenfalls 7. Bezirk) verkauft guatemalische Stoffe – der Bayer kann das Wortspiel genießen ;-). Man kann die Stoffe unverarbeitet kaufen, aber auch kleine Täschchen, Beutel bis hin zu Hängematten sind im Angebot. Nicht gerade ein typisches Stoffgeschäft, aber aus meiner Sicht trotzdem der Erwähnung wert, weil so besonders!

Die Stoffauswahl bei „Guate Stoffe“
Fertige Taschen aus guatemalischem Stoff

Ein Stück die Straße weiter hinunter befindet sich dann der bereits erwähnte Stoffsalon in der Westbahnhofstrasse 38. Ein wunderbares Geschäft, mit einer großen Auswahl an Bio-Stoffen, außergewöhnlichen Baumwoll-Stoffen, aber auch „Spezialitäten“ wie die Atelier Brunette-Kollektion. Der „Stoffsalon“ bietet außerdem ein ziemlich großes Repertoire an Näh-Büchern sowie Schnittmuster von Designern wie Fritzi und Schnittreif. Mein besonderes Highlight war die Merchant & Mills-Sewing Box. Leider zu teuer, um sie einfach so mitzunehmen, also habe ich mich mit dem Schnittmuster „Frau Fannie“ von Fritzi und Schnittreif begnügt. Das stand eh schon länger auf meiner Wunschliste! Ich bin mit der Besitzerin vom „Stoffsalon“ ins Gespräch über Bücher gekommen, und sie hat mir das Werkbuch-Café im 22. Bezirk empfohlen. Das habe ich dann gleich am nächsten Tag noch besucht, mehr dazu weiter unten. Der „Stoffsalon“ lohnt auf jeden Fall einen Besuch, wenn man in charmanter Atmosphäre in Ruhe Stoff kaufen und sich ein bisschen inspirieren lassen möchte!

Schaufenster-Deko mit Merchant & Mills
Biostoffe im „Stoffsalon“
Die Buchauswahl im „Stoffsalon“
Atelier Brunette im „Stoffsalon“

Auf den nächsten Stopp hatte ich mich schon besonders gefreut: Das fast schon sagen-umwobenen „Komolka“ in der Mariahilfer-Strasse 58. Ich wäre an dem Laden fast vorbeigelaufen, der Eingang ist etwas unscheinbar, wenn man frontal davor steht. Aber wenn man erstmal Richtung Eingangstüre läuft, sieht man die fantastischen Schaufenster-Dekorationen – siehe die afrikanische Landschaft unten! Durch die Tür gegangen, war ich fast sprachlos: Wenn es einen Stoff-Himmel gibt, dann sieht er sicherlich so aus wie Komolka. Stoffe über Stoffe, an jeder Wand, auf unzähligen Tischen und Regalen. Es gibt riesige Schnäppchen-Stappel, Baumwoll- und Jersey-Stoffe in jeder erdenklichen Farbe und in jedem Muster. Spitze, Chiffon, Leder, Kunstleder, Patchwork-Stoffe, afrikanische Wax-Prints – ich glaube, es gibt nichts, was Komolka nicht bietet. Dazu alles mögliche Zubehör, von Nadeln über Garn, Schulterpolster, Taschenschnallen… und natürlich Regale über Regale mit Schnittmustern. Ich hab bestimmt eine Stunde in dem Laden verbracht – gekauft habe ich dann tatsächlich nur einen Baumwollstoff vom 2. Ware-Tisch. Nicht, dass ich nicht alles hätte mitnehmen können 🙂 – aber mein Stoff-Lager quillt eh schon über, und ich hatte mir Sparsamkeit aufgelegt. Aber was für ein toller Ort! Wenn Ihr in Wien nur Zeit für einen „Stoff-Stop“ habt, würde ich auf alle Fälle „Komolka“ wählen. Der „Stoffsalon“ hat mir auch sehr gut gefallen, aber „Komolka“ ist einfach sehr außergewöhnlich.

Schaufenster-Deko im Eingang vom „Komolka“
Die Tische sind häufig nach Farben sortiert – mintfarbene Eiscreme-Baumwolle neben passender Spitze!
Dirndl-Stoffe
African Wax Print Stoffe
Für den Haustier-Besitzer ist auch was dabei…
Keine Ahnung, was man aus so einem Stoff machen würde – aber ich fand ihn sehr beeindruckend!
Auch die Spitzen-Auswahl ist klasse

Eigentlich hätte ich meinen Einkaufsbummel nach „Komolka“ auch stoppen können – aber ganz in der Nähe gibt es noch den Einrichtungsladen „Habari“. Und ich hatte gelesen, dass es dort schöne afrikanische Stoffe gibt. Also bin ich noch vorbei gegangen. „Habari“ ist kein klassisches Stoff-Geschäft, sondern eben eher ein Deko-/Möbel-Laden. Aber es gibt tatsächlich eine kleine Sammlung von sehr hübschen, afrikanisch geprägten Baumwollstoffen. Mir haben die bunten Wax-Prints bei Komolka zwar besser gefallen, aber wer nicht so auf die Farb-Explosion steht, findet bei „Habari“ wunderschöne Alternativen. Und wie gesagt, da es sowieso um die Ecke von „Komolka“ liegt, kann man den Stopp wunderbar noch einbauen!

Die Stoffe bei „Habari“

Nachdem ich an dem Tag schon recht viel gelaufen war, habe ich es mit den Stoffläden dann auch gut sein lassen. Aber dafür habe ich am nächsten Tag noch beim bereits erwähnten „Werkbuchcafé“ vorbeigeschaut. Das Konzept ist toll, ein Buchladen mit kleinem Café, der sich ausschließlich auf DIY-Titel spezialisiert hat. Egal, welches Buch mal zu Nähen, Stricken, Häkeln, Sticken, Basteln, Zeichnen etc sucht, man „Werkbuchcafé“ wird man fündig! Außerdem veranstaltet die Inhaberin regelmässig Workshops – am Wochenende nachdem ich da war, fand zum Beispiel ein Workshop zum Hutmachen statt. Ich wünschte, wir hätten so was in München! Ein Stopp beim „Werkbuchcafé“ lohnt sich auf alle Fälle, wenn man sich für Bücher interessiert. Außerdem ist ganz in der Nähe der Karmeliter Markt, der dem Naschmarkt recht ähnlich ist, aber nicht so überlaufen…

Bücher über Bücher…

So, aber jetzt wie bereits eingangs besprochen der Überblick über alle von mir besuchten Stoffläden in Wien:

Stoffkeller
Ennsgasse 7-12, 1020 Wien (2. Bezirk)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8:30-12:30 Uhr und 15:00-18:00 Uhr, Samstag: 08:30-12:00 Uhr

Guate Stoffe
Westbahnstrasse 37, 1070 Wien (7. Bezirk)
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr

Stoffsalon
Westbahnstrasse 38, 1070 Wien (7. Bezirk)
Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi und Fr 10-18 Uhr, Do 10-20 Uhr, Sa 10-14 Uhr

Komolka
Mariahilfer-Strasse 58, 1070 (7. Bezirk)
Öffnungszeiten: Mo-Sa 9:30-18 Uhr

Habari
Theobaldgasse 16, 1060 Wien (6. Bezirk)
Öffnungszeiten: Mo-Do 11-19 Uhr, Fr 10-19 Uhr, Sa 10-17 Uhr

Werkbuchcafé
Haidgasse 5/7, 1020 Wien (2. Bezirk)
Öffnungszeiten: Di-Fr 8-12 und 14-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr

Habt ihr noch Tipps, wo man in oder rund um Wien gut Stoffe kaufen kann? Wenn ja, dann hinterlasst gerne einen Kommentar, und ich schaue da beim nächsten Mal in Wien vorbei!

Folge The Flying Needle auf Bloglovin!

11 Comments

  1. Hallo! Für deinen nächsten Wien-Besuch musst du dir die Biostoffe.at unbedingt anschauen, ein tolles Geschäft, das gerade umzieht und noch größer wird!

    Auch den Textil Müller in der Stumpergasse solltest du dir nicht entgehen lassen! Schräg und lustig! Dort gibt es Restposten zu kaufen, auch Zubehör, ganz viel schreckliches Zeug, aber man macht auch ganz tolle Funde zu supergünstigen Preisen. Wenn man sich ein wenig mit Stoffen auskennt wirklich toll!

    Liebe Grüße, Selina

    1. Melanie

      Hallo Selina, vielen Dank für die Tipps! Die Läden werde ich bei meinem nächsten Trip gleich ausprobieren! Viele Grüße, Melanie

  2. Helga

    …die Stoffecke in 1210 Wien, beim Schlingermarkt ist auch ein Tipp …
    ich gehe dort nie ohne Stoffe hinaus

    1. Melanie

      Klasse, Danke für den Tipp!

  3. Dani

    Hallo.

    Dein Bericht ist wunderbar, ich hätte nur minimale Korrekturen für dich:
    Der Stoffkeller ist im 2. Bezirk, nicht im 22. Der Komolka ist im 7. Bezirk – die beiden mittleren Zahlen der Postleitzahl verraten dir immer den Bezirk. Wir wollen ja nicht, dass sich jemand verfährt 🙂

    Liebe Grüße aus Wien 🙂
    Dani

    1. Melanie

      Liebe Dani, super, danke für die Info! Da hat sich Google ja mal gescheit vertan 🙂 – hatte da so einen PLZ-Sucher verwendet, aber offenbar nicht sehr erfolgreich. Wird gleich geändert! Viele Grüße, Melanie

  4. Na das war noch lange nicht alles … Stoffschwester, Stoffprinzessin, Giraffenland, Stoffecke dort ist um Eck das quilted, BIOstoffe, Lieblingsstücke – mehr fällt mir im Moment nicht ein … lg aus Wien Martina

    1. Melanie

      Liebe Martina, vielen Dank für die vielen Tipps! Ich sehe schon, ich muss bald mal wieder nach Wien :-)! Viele Grüße, Melanie

  5. Karens

    Ich Lieberman alle diese bilder Von Stoff! Wird das naechstemal in Wien nachschauen!

  6. Katrin

    Herzilein Stoffwerkstatt hat wunderbare Kinderstoffe im 6. Bezirk, unweit vom Komolka wenn man da schon ist.
    http://www.herzilein-stoffwerkstatt.at

    1. Melanie

      Danke Katrin, für den Tipp! Viele Grüße, Melanie

Leave a Reply

Required fields are marked*