Inspiration und Unterwegs

Nähbloggerinnen-Treff in München

Hallo Ihr Lieben!

Letzten Samstag hatten wir wieder ein Münchner Nähbloggerinnen-Treff! Nachdem wir im Mai gemeinsam beim Stoffkaufen waren (hier findet Ihr den Bericht von Kirsten von The Dressbakery und den Vlog-Post von Steffi von 81gradnord), dachte ich mir, dass es diesmal nett wäre, wenn wir gemeinsam nähen könnten. Nur: Wo? Die gemeine Münchner Wohnung weist ja im Regelfall nicht genug Platz für 8-9 Nähmaschinen, Bügelbrett, Zuschneide-Tisch und die dazugehörigen Mädels auf… Ich habe also mal eine Rundfrage an die Münchner Näh-Ateliers gestartet – und siehe da, die wunderbare Bérengère von Stoff & Co war bereit, uns ihr Atelier zur Verfügung zu stellen. Wer Stoff&Co nicht kennt: Das ist ein Münchner Stoffladen mit mittlerweile zwei Filialen (eine in der Maxvorstadt, eine in Giesing/Au), geführt von eben jener Bérengère. Stoff&Co betreibt dazu noch eine Nähschule um die Ecke der Maxvorstadt-Filiale, und eben diese Räumlichkeiten konnten wir nutzen. Die Location ist ein Traum und lässt Näh-Herzen höher schlagen: Gelegen im Hof eines Altbaus, gelangt man über eine efeubewachsene Treppe in das Atelier im Keller. „Keller“ hört sich dunkel an, aber das Atelier hat eine volle Fensterfront, die sehr viel Licht hinein lässt. Und: Die Wände sind pink! Wer meine Liebe für Pink kennt, wird es ahnen: Ich war sofort verliebt!

Das Atelier von Stoff&Co, bevor wir mit der Meute eingfallen sind
Das Atelier ist dekoriert mit den Projekten, die man dort im Nähkurs machen kann

Bevor wir uns allerdings ans Werk gemacht haben, ging es erstmal gemütlich zum Mittagessen ins Café Klenze in der Alten Pinakothek. Gestärkt haben wir dann der Stoff&Co-Filiale noch einen Besuch abgestattet und uns mit ggf. noch fehlender „Ausrüstung“ eingedeckt, bevor wir hinüber ins Atelier spaziert sind.

Und los ging’s! Während die Hälfte der Mädels sich gleich mit bereits zugeschnittenen Projekten an die Nähmaschine setzten, waren die Zuschnitt-Tische mit der anderen Hälfte gut besetzt. Es wurde abgepaust, zugeschnitten, gefachsimpelt, gesteckt, genäht, gebügelt…. und nicht zu vergessen: Viel geratscht. Im Interesse der Wahrheit muss ich auch noch erwähnen, dass wir dazu kiloweise Kekse gefuttert haben: Besonderen Dank an Julia von Julique für ihre Backkünste!! Es war wirklich ein super, super schöner Nachmittag! Nähen ist ja doch manchmal ein bisschen ein einsames Hobby, und es war so schön, dass wir unsere Begeisterung gemeinsam teilen konnten.

Am Zuschneidetisch arbeiten Judith und Patricia an ihren Projekten
Steffi bügelt Belege für Bettine
Und die Nähmaschinen rattern!

Und außerdem macht es viel Spaß zu sehen, an was die anderen so arbeiten, und sich Inspiration zu holen! Ich selbst habe einen Schnitt von Malou Paris ausprobiert. Das Label gehört ebenfalls Bérengère (der Besitzerin von Stoff&Co), und als ich vor einigen Wochen zur Atelier-Besichtung da war, ist mir gleich der Everyday Skirt ins Auge gefallen. Ich hatte sofort einen Stoff im Kopf, den ich vor 1,5 Jahren auf Sri Lanka gekauft habe, und beim Zwischenstopp im Laden nach dem Mittagessen habe ich noch rasch das passende, goldene Schrägband eingepackt. Ich stelle Euch den Rock demnächst auch hier auf dem Blog vor, deswegen anbei nur so viel: Er ist super schnell genäht, sitzt wie eine Eins und war für mich genau das richtige Projekt, um nebenbei noch ein bisschen ratschen zu können!

Besonders angetan hat es mir das kleine Label, das beim Schnittmuster enthalten ist und das man ins fertige Teil einnähen kann!

Die anderen Mädels werden ihre Projekte demnächst sicherlich auch bloggen, aber anbei ein paar Teaser für Euch :-): Tessa von Tessaswelt war unser Star des Tages, denn sie hat an dem Nachmittag nicht nur zwei Taschen genäht, sondern auch gleich noch einen Rock! Kirsten von The Dressbakery war mit einer Shorts gut beschäftigt, und Anna von Oh Chiffon hat an einem Hammerkleid aus einem palmenbedruckten Stoff gewerkelt. Judith von Genau Richtig (Instagram-Blog) hat die Zeit genutzt, um Bodies für ihre bald erwarteten Zwillinge zu machen, und Steffi von Sewrender hat sich dem Kleid Bettine von Tilly and The Buttons gewidmet (lustigerweise hatte ich das für den Zuschnitt auch dabei, bin aber nicht mehr dazu gekommen). Julia von Julique hat sich ein Kleid aus der Fashion Style ausgesucht und Patricia von PGDesign hat das meiste aus dem Zuschnitt-Tisch rausgeholt und gleich mehrere Projekte zugeschnitten. Also: Schaut bei den Damen mal vorbei, in nächster Zeit wird’s die „Näh-Treff-Ausbeute“ live und in Farbe auf den Blogs geben! Das nächste Münchner Nähbloggerinnen-Treff ist schon in der Organisation – die Gerüchteküche brodelt, dass im September Stoff und Stil in München eröffnet… Das wäre auf jeden Fall einen Ausflug wert!

2 Comments

  1. Karens

    Looks like you had a really good time! Bussi

  2. So süß geschrieben!!! 🙂

Leave a Reply

Required fields are marked*