Inspiration und Unterwegs

Goodbye 2017 – #sewingtop5 Hits, Misses und Highlights

Ich mag Listen. Und Jahres-Rückblicke. Und Pläne fürs kommende Jahr. Als ich so in den letzten Wochen meinen Listen-/Rückblicks-/Ausblicks-Gedanken nachhing, bin ich über Gillian von Crafting a Rainbow‘s Aktion #sewingtop5 gestolpert – Liste, Rückblick und Ausblick in einem! Perfekt für meinen Jahres-Endpost! Die Aktion umfasst 5 Kategorien: jeweils Top 5 Hits, Misses, Highlights, Reflections and Goals. Ich habe nicht für jede Kategorie 5 Punkte – aber da weniger selbst erzeugter Stress sowieso eines meiner Ziele für 2018 ist, habe ich die Struktur (ohne Rangfolge in den Kategorien) trotzdem für mich übernommen. Hits, Misses und Highlights findet ihr in diesem Post, die Reflections und Goals poste ich dann im neuen Jahr. Goodbye 2017 – here goes!

Top 5 Hits:
Meine Top 5-Näh-Hits sind die Kleidungsstücke, die ich im letzten Jahr (teilweise überraschenderweise) am meisten getragen habe (von links oben nach rechts unten):

  • Alex Shirt Dress von Sew Over It: Mir wurde von Nicht-Nähern gesagt, das Muster sei etwas gewagt, aber ich bin immer noch total verliebt!
  • Toaster #1 von SewHouse7: Ich trage eigentlich keine Sweatshirts, aber dieser hier ist einfach soooo kuschelig und perfekt für den Münchner Winter.
  • Coco Dress von Tilly And The Buttons: Das Kleid war eins der ersten Kleidungsstücke, das ich gemacht habe. Der Stoff fängt langsam sehr stark zu Pillen an, aber ich mag das grafische Design und den 60ies-Kragen zu sehr, um es auszusortieren!
  • Clemence Skirt von Tilly And The Buttons:  Als ich den Rock das erste Mal anhatte, habe ich mich super unwohl gefühlt. Ich fand, er trägt total auf – aber nachdem ich sehr viele Komplimente dafür bekommen habe, habe ich mich an die Silhouette gewöhnt und finde sie jetzt sogar richtig toll!
  • Maxi Rock von Christine Haynes; Ich habe früher nie Maxi-Röcke getragen, weil sie viel zu lang waren für mich. Aber seit ich nähe, kann ich ja alles passend für mich machen – und das hier ist der erste Maxi-Rock, bei dem ich nicht das Gefühl habe, in Stoff zu ertrinken. Ich hatte ihn im Sommer zum Shoppen an, zum Sightseeing, für einen Tag am See, für die Grill-Einladung… definitiv meist getragenes Sommer-Teil 2017!

 

Top 3 Misses:
Glücklicherweise haben mir dieses Jahr die meisten Teile, die ich gemacht habe, super gefallen, deswegen gibt es in dieser Kategorie nur drei Nominierungen (von links nach rechts):

  • Agnes Top von Tilly And The Buttons: Das Top habe ich im Rahmen eines Online-Nähkurses fürs Jersey-Nähen gemacht. Ich mag Rüschen eigentlich nicht, wollte aber die Technik lernen. Aber die Rüschen an den Ärmeln gefallen mir einfach überhaupt nicht – ich trage das Teil nie.
  • Sorbetto Top von Collette Patterns: Ich habe ungefähr eine Trillionen Änderungen am Schnittmuster machen müssen, und das Endergebnis passt immer noch nicht richtig. Ist zu Oxfam in den Second-Hand-Verkauf gewandert!
  • Kleid Ella von Pattydoo: Das hier war meine zweite Ella (die erste ist noch unverbloggt). Ich mag den Schnitt eigentlich gerne, aber für diese Variante habe ich einen günstigen Jersey verwendet, den ich auf der Haut nicht gut vertrage. Kann ich leider nicht mehr tragen, ich suche gerade einen neuen Besitzer für das Kleid.

 

Top 6 Highlights:
In dieser Kategorie geht es laut Gillian um alle Highlights, die nichts mit genähten Teilen zu tun haben, sondern mit dem „echten“ Leben. Ich habe lange überlegt – ich habe 2017 so viele schöne Dinge erlebt, dass ich mich nicht auf 5 Highlights beschränken konnte. Deswegen sind es 6 geworden (von links oben nach rechts unten):

  • Mein Mann und Silvester im Hirschberger Tal: Achtung, Kitsch-Alarm, aber es ist halt so :-)… Mein größtes Highlight 2017 war, wie jedes Jahr seit Silvester 2005, die Zeit mit meinem wundervollen Mann. Wir haben uns Silvester 2005 kennengelernt und haben an Silvester 2016 im wundervollen Hirschberger Tal in unser 12. Jahr miteinander hineingefeiert.
  • Zeit mit meinen Freunden: Das Bild ist auf unserer traditionellen Wein-Reise im Frühjahr entstanden und steht für die schönen Abendessen, Reisen, Events und Besuche, die ich in 2017 mit meinen Freunden erlebt habe.
  • Unsere Schottland-Reise: Im März 2017 waren wir zwei Wochen in Schottland. Ich bin Halb-Amerikanerin, und der amerikanische Teil meiner Familie stammt vom McLeod-Clan von der Isle of Skye ab. „Mein“ Familien-Schloss Dunvegan Castle hatte leider zu, aber wir konnten es zumindest fotografieren!
  • Zeit mit meiner Schwester: Meine kleine Schwester lebt in Wien, deswegen sehen wir uns leider nicht so häufig. Aber auch in 2017 haben wir wieder einige gemeinsame Reisen und wechselseitige Besuche hingekriegt – meine Schwester ist mein Fels, deswegen ist die gemeinsame Zeit für mich so wertvoll!
  • Die Wale in Südafrika: Wer mir auf Instagram folgt, hat meinem Wal-Stories-Spam während unserer Südafrika-Reise im Oktober mitbekommen. Wir hatten das große Glück, in der Walker Bay bei De Kelders zwei Tage lang Wal-Mütter und ihre Babies beobachten zu können. Ich weiß nicht, warum, aber mich hat das ungemein berührt und war definitiv mein größtes Highlight 2017!
  • Launch von „The Flying Needle“ und das Blogger-Netzwerk: Im April habe ich meinen Blog „The Flying Needle“ gelauncht. Und ich hätte mir nie träumen lassen, wie das auch mein „echtes“ Leben verändert. Ich habe im letzten Jahr durch den Blog und das Nähen so viele nette Leute kennengelernt, so viele tolle Sachen unternommen und sogar richtige Freundinnen gewonnen. „The Flying Needle“ ist also für mein Leben eine wirkliche Bereicherung!

Der Blog hat allerdings auch großen Einfluss auf die Gestaltung meiner Freizeit genommen, was mich wiederum zu den Reflections und Goals für 2018 bringt. Aber das dann erst im neuen Jahr – jetzt ist es erstmal Zeit, 2017 zu verabschieden – ich wünsche Euch einen guten Rutsch, eine schöne Silvester-Feier und wir sehen uns in 2018!

 Folge The Flying Needle auf Bloglovin

1 Comment

  1. Oh, ich mag Listen und Rückblicke und Vorschauen auch sehr gerne und freue mich über jeden Post, den ich gerade entdecke 🙂 Deine Zusammenstellung ist spannend zu lesen, und gerade die Top Highlights verbreiten viel positive Lebenslust.
    Und auch wenn das Alexa Dress sehr ungewohnt aussieht – es steht dir wirklich hervorragend! Ich bin schon gespannt darauf, deine Pläne zu lesen! Alles Gute für 2018! LG Christiane

Leave a Reply

Required fields are marked*