Nähen für mich

Meine liebe Ella

 

This post is also available in English!

Hallo Ihr Lieben,

mit der Ella von Pattydoo verbindet mich eine besondere Beziehung. Sie war das erste Kleid, das ich mir genäht habe, und auch das erste Kleid, das ich für jemand anderen gemacht habe (für meine kleine Schwester, die seitdem beharrlich versucht, mir ein weiteres Stück aus den Rippen zu leiern…). Beides Mal habe ich die Wasserfall-Variante gewählt – ich liebe Wasserfall-Ausschnitte! Das erste Kleid war aus einem ganz weichen Viscose-Jersey – super für den Ausschnitt, aber schlecht für das Kleid. Nicht mal eine Strumpfhose kann ich ohne Abdruck drunter anziehen… Für das Kleid meiner Schwester habe ich dann einen festeren Jersey genommen – diesmal super für das Kleid, aber schlecht für den Wasserfall-Ausschnitt. Da alle guten Dinge drei sind, habe ich für meine dritte Ella eine neue Kombi gewählt: fester Jersey, aber dafür ein amerikanischer Ausschnitt. (mehr …)

Continue Reading
Inspiration und Unterwegs

Gut kopiert ohne Auftrennen – Nähbuch-Rezension und Give-Away!

Hallo ihr Lieben,

druckfrisch liegt seit letzter Woche mein aktuelles Lieblings-Nähbuch auf meinem Tisch: „Gut kopiert ohne Auftrennen“ von Steffani Lincecum. Ein sehr außergewöhnliches Nähbuch, das ich Euch gerne besser vorstellen möchte. Es gibt auch ein Exemplar zu gewinnen – wie ihr an der Verlosung teilnehmen könnt, lest ihr weiter unten!

Aber jetzt erzähle ich Euch erstmal, worum es in dem Titel geht: Die Autorin Steffani Lincecum beschreibt detailliert zwei Methoden, mit denen man von bestehenden Kleidungsstücken Schnittmuster erstellen kann, ohne seine Lieblingsteile aufzutrennen und zu zerstören: Die Schnittabnahme mit Papier und die Schnittabnahme mit Stoff. Die Technik funktioniert nicht nur bei einfachen Kleidungsstücken wie einem T-Shirt oder einem A-Linien-Rock, sondern auch bei aufwändigen Stücken wie einem taillierten Kleid mit Abnähern, einer Bluse mit zahlreichen Schnitteilen oder sogar einer Handtasche. Das Originalteil bleibt dabei vollkommen unversehrt.

(mehr …)

Continue Reading
Nähen für mich

Toaster und ich

This post is also available in English!

Hallo ihr Lieben,

Kennt ihr das? Ein neuer Schnitt poppt auf den Blogs und auf Instagram auf, und man denkt sich: „Also nee, der ist ja gar nichts für mich“. Ging mir so, als ich den Toaster Sweater #1 von SewHouseSeven sah. Toaster #2 hat sich sofort in mein Herz geschlichen – aber die #1 war mir mit den Raglan-Ärmeln und dem Rolli irgendwie zu sportlich. #2 wurde also rasch auf meine Pattern Wishlist gepinnt, und Toaster #1 ad acta gelegt. Dachte ich. Aber dann… setzte der Online-Nähcommunity-„Effekt“ ein: Immer mehr Mädels posteten ihre Interpretation des Toaster #1 – und je mehr ich sah, desto schöner fand ich das Schnittmuster. Mein letzter Widerstand war überwunden, als Annika von Nähconnection beide Toasters zusammen mit zwei weiteren Pullis im „Be Cozy Paket“ herausbrachte (das Paket scheint es nicht mehr zu geben, aber der Schnitt ist einzeln von Nähconnection beziehbar). Unsere Reise nach Schottland stand kurz bevor, und ein schön kuscheliger Toaster #1 passte hervorragend in den Koffer. (mehr …)

Continue Reading
Nähen für mich

Coco trifft Audrey

This post is also available in English!

Hallo ihr Lieben,

herzlich willkommen bei The Flying Needle! Für meinen allerersten Blog-Eintrag habe ich mein aktuelles Lieblings-Schnittmuster ausgewählt: Tilly and the Button’s Coco.

Bei Coco war es für mich Liebe auf den ersten Blick… Als ich sie das erste Mal auf der Webseite von Tilly and the Buttons sah, war ich aber leider erst ganz am Anfang meiner Näh-Karriere – und ein ganzes Kleid nähen war für mich damals völlig unerreichbar. Also geriet das Schnittmuster für mich in Vergessenheit… bis Tilly and the Buttons zum Black Friday letzten November einen Sale veranstaltete und mir wieder einfiel, dass ich Coco doch schon immer nähen wollte. Gedacht und PDF-Schnittmuster gekauft! Und als ich dann ein paar Tage später den geometrischen Romanit-Jersey bei stoffe.de entdeckte, war klar: Coco’s Stunde hat geschlagen! (mehr …)

Continue Reading
Inspiration und Unterwegs

Stoff kaufen in Edinburgh

This post is also available in English!

Hallo ihr Lieben,

wer mir auf Instagram folgt, hat es schon mitgekriegt: Ich war gerade für zwei Wochen in Schottland – ein super schöne Reise! Auch, weil ich in Edinburgh zum Stoff kaufen gehen konnte :-). Ich bin großer Fan von den englischen Indie-Schnittmustern und den Stoffen, die dafür vernäht werden (vor allem Sew Over It und Tilly and The Buttons haben es mir angetan!). Irgendwie bekommt man in den Läden hier in Deutschland nicht diese Auswahl – oder nicht in den Läden, die ich besuche (wer Tipps für gute Läden in München und Umgebung hat: gerne unten einen Kommentar hinterlassen!). Jedenfalls war ich also im siebten Himmel, als ich einen Nachmittag in Edinburgh fürs Stoff kaufen verwenden konnte. Ich hatte mich extra gut vorbereitet, mit dem „Sewing City Guide“ von Sewing Directory, und war bereit, mir die Hacken wund zu laufen. Ich hatte allerdings nicht bedacht, dass die kleinen Geschäfte in Schottland am Sonntag geschlossen haben – es blieb also leider nur das größte Geschäft auf der Liste übrig: Edinburgh Fabrics. Egal, immer noch besser als nichts! (mehr …)

Continue Reading